MEIN FAHRRAD (frei nach Steven King…)

Inspiration:

Auf einem Spaziergang mit drei Verrückten…

 

 

 

 

„Mein Fahrrad“

 

Mein Fahrrad hat nen Jagdinstinkt!

Mein Hund, der will nur pennen.

Der haut nie ab, bleibt stets bei mir,

mein Rad jedoch will rennen!

 

Ein Rennrad halt, das habe ich.

ganz wörtlich kannst du’s nehmen,

Im Walde außer Rand und Band,

hier geht’s um Tod und Leben!

 

Klinkt aus die Bremse vorder seits,

Beleuchtung abgerissen.

So ungebremst und ohne Licht,

es fährt sich echt beschissen!

 

Gang 7 auch den Berg hinauf,

die andren sechs egal,

es quält mich bis ich nicht mehr kann,

ich hab dann keine Wahl!

 

Ich steige ab, und es rennt los,

verschwindet im Gestrüpp!

Ich ruf nach ihm, weiß nicht wohin,

es finden ist nur Glück!

 

Ich sitz dann da, mein Hund bei mir,

und beide sind am grollen!

Mein Fahrrad aber will nur eins:

Kaninchen überrollen!

image

 

 

Home – Erlebtes – Lyrisches – Gesehenes – Warum dieser Blog? – Bloginhalte – Über den Autor

Print Friendly, PDF & Email
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.